Zutaten

  • 1 Salatgurke
  • 2-3 Radieschen
  • 1 Möhre
  • 20 g Papaya
  • 1 Frühlingszwiebel (oder Schalotte)
  • 1 Bund Koriander
  • 30 g geröstete Erdnüsse
  • Zum Einlegen: 50 g Zucker, 50 g Weißweinessig, eine Prise Salz

Dressingzutaten

  • Limonensaft
  • 25 ml Fischsoße
  • 1 kleine, scharfe Chilischote
  • 30 g Palmzucker
  • 30 ml Erdnussöl

Autor dieses Rezepts

Richard Mee

Richard Mee

Küchenchef / Restaurant

Richard Mee, Chefkoch und Eigentümer des Mercato, besitzt eine Leidenschaft für Salate, vor allem wenn sie aus frischen, heimischen Zutaten kreiert wurden. Das Geheimnis besteht darin, das... Weiterlesen
Total votes: 43

Ein leichter, frischer und sehr interessanter Salat, den man sowohl als Vorspeise als auch als Beilage servieren kann. Er ist eine großartige Kombination einfacher Aromen und man kann sein selber eingelegtes Gemüse verarbeiten.

Zubereitung

  • Möhren und Radieschen einlegen. Dafür das Gemüse julienne schneiden. Zucker, Essig und Salz verrühren und zum Gemüse geben. Für etwa 2 Stunden ziehen lassen und anschließend die Flüssigkeit abgießen.
  • Für das Dressing die Chilischote fein zerhacken und zum Limonensaft geben. Fischsoße, Palmzucker und Erdnussöl verrühren und dazugeben.
  • Für den Salat Gurke, Papaya und Frühlingszwiebel julienne schneiden.
  • Die gerösteten Erdnüsse grob hacken und mit den Korianderblättern zum Chili-Limonen-Dressing geben.
  • Den Salat mit dem eingelegten Gemüse mischen und das Dressing darüber gießen.

Tipps des Autors

Wenn man sein eigenes, eingelegtes Gemüse verwenden möchte, sollte dieses am besten einige Tage vorher eingelegt werden.

Want to stay up-to-date? Subscribe to our newsletter!