Zutaten

  • 250 g Kichererbsen
  • 1 grüne oder rote Paprika
  • 2 Tomaten
  • 3 Frühlingszwieblen oder Schalotten
  • Petersilie zur Dekoration

Dressingzutaten

  • 1/3 Tasse Balsamico
  • 1/3 Tasse Olivenöl
  • 1 EL brauner Zucker
  • Salz und Pfeffer

Autor dieses Rezepts

Louise FitzRoy

Louise FitzRoy

Salatblogger

Ich liebe alles, was mit Kochen zu tun hat: Die frischen Zutaten, die verlockenden Düfte und die Kreativität, ein Gericht mit Zutaten zusammen zu brauen, von denen man nie zuvor gehört hat.... Weiterlesen

Diesen leckeren Kichererbsensalat mit Paprika und Tomaten müssen Sie probieren! Kichererbsen schmecken nicht nur toll, sie enthalten auch viel Eiweiß und stehen deshalb insbesondere bei Vegetariern und Veganern hoch im Kurs. Außerdem sind sie optimal bei Heißhunger und sie sind zudem äußerst vielseitig verwendbar.

Total votes: 294

Zubereitung

  • Weichen Sie die Kichererbsen über Nacht in Wasser ein (achten Sie dabei darauf, dass sie vollständig mit Wasser bedeckt sind). 
  • Am nächsten Tag zwei Tassen Kichererbsen, sechs Tassen Wasser und drei Teelöffel Hühnerbrühe in einen großen Topf geben und 40 Minuten kochen lassen. 
  • Dann die Kichererbsen abtropfen lassen, sie sind nun gebrauchsfertig.
  • Für das Dressing Balsamicoessig, Olivenöl, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. 
  • Das Dressing über die Kichererbsen geben und 30 Minuten beiseite stellen. 
  • Paprika, Tomaten und Frühlingszwiebeln klein schneiden und mit den Kichererbsen mischen. 
  • Mit gehackter Petersilie garnieren.

Tipps des Autors

Kichererbsen kann man auch sehr gut einfrieren - am besten portionsweise.

Immer auf dem neuesten Stand ?