Zutaten

  • 100 g Dinkel (alt. Couscous oder Quinoa)
  • 2 Paprika (rot und gelb)
  • 2 Möhren
  • 3 TL Ras el-Hanout (nordafrikanische Gewürzmischung)
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Kichererbsen
  • 60 g Feta
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Zitrone

Dieser selbstgemachte Salat schmeckt um Längen besser als jedes Sandwich! Die Basis bildet hier kerniger Dinkel. Alternativ sind auch Couscous oder Quinoa sehr gut geeignet. Das Getreide wird mit Möhren und Paprika aus dem Ofen sowie Kichererbsen, Kräutern, Feta und Zitronensaft gemischt. Ein gut sättigender, saftig-frischer Salat.

Total votes: 87

Zubereitung

  • Den Dinkel nach Packungsanleitung kochen, dann abgießen und abkühlen lassen.
  • Ofen auf 200 °C vorheizen. 
  • Paprika in große Stücke, Möhren in Scheiben schneiden und in eine leicht gefettete Auflaufform (oder ein Bräter) geben. Mit Ras el-Hanout, Salz und Pfeffer würzen.
  • Ca. 20 Minuten im Ofen backen, bis das Gemüse weich genug ist.
  • Den Dinkel mit den Kichererbsen, zerkleinertem Feta und Koriander mischen. 
  • Gebratenes Gemüse hinzufügen. 
  • Kurz vor dem Servieren mit Olivenöl und Zitronensaft abschmecken.

Salad with spelt, roasted vegetables from the oven, chickpeas, coriander and feta. 

Tipps des Autors

Sie können diesen Salat hervorragend im Voraus zubereiten. Lagern Sie alle Zutaten getrennt voneinander und mischen Sie diese, an dem Tag, an dem Sie den Salat mitnehmen. Das Olivenöl und den Zitronensaft erst kurz vor dem Essen darübergießen.

Andere Nutzer wählten ähnliche Rezepte.

Immer auf dem neuesten Stand ?