Der Genuss von Paprika ist lecker und ausgewogen. Denn dieses Fruchtgemüse ist nicht nur knackig frisch, sondern auch sehr gesund durch die große Menge an Vitamin C. Paprika enthält gut und gerne drei Mal so viel wie eine Apfelsine.

Zubereitung

Waschen ist nicht nötig. Entfernen Sie das Kerngehäuse und den Stielansatz. Bei manchen Gerichten können Sie den Stielansatz zur Zierde an der Frucht belassen. Zum Beispiel wenn Sie den "Deckel" wieder auf die gefüllte Paprika setzen möchten.

Zubereitungszeiten

Kochen: 7 – 10 Minuten;

Mikrowelle: 1,5 – 3 Minuten;

Grillen: 3 – 5 Minuten;

Schmoren: 10 – 15 Minuten;

Dämpfen: ca. 10 Minuten

Kauf und Lagerung

Worauf muss ich beim Kauf achten?
Paprika müssen sich kräftig und glatt anfühlen. Achten Sie auf kleine Beschädigungen, denn diese werden schnell größer.

 

Wie bewahre ich Paprika auf?
Paprika lagern sie am besten an einem kühlen Ort (12 Grad Celsius), aber nicht im Kühlschrank, denn dadurch wird das Nachreifen gestoppt. Gut gelagert können Paprika eine Woche aufbewahrt werden.

Serviertipps

Gefüllt mit Gehacktem oder Reis und im Ofen gegart

Als farbenfrohe Beilage im Salat

Geröstet im Ofen, abgedeckt mit Folie (anschließend die Haut entfernen)

Streifen oder Spieße auf dem Grill

Streifen auf dem Butterbrot mit Käse oder Schinken

In Aufläufen mit Fleisch

Auf Pizza