Die Aubergine ist eine wunderbares, farbenfrohes Gemüse, das sich vielfältig variieren lässt. die Frucht enthält zudem jede Menge Mineralstoffe. Denkt man an Auberginen, so kommen einem sofort Mittelmeer, Moussaka und Olivenöl in den Sinn.

Zubereitung

Entfernen Sie den Strunk der Aubergine und schneiden Sie diese in Scheiben oder Würfel. Wenn Sie das Gemüse füllen möchten, können Sie den Strunk an der Frucht lassen, damit sie einen besseren Halt hat. Die Schale sollten Sie bei allen Zubereitungsarbeiten an der Frucht belassen, denn genau dort befinden sich die wertvollen Nährstoffe. Auberginen haben eine kurze Zubereitungszeit, sie können aber nicht roh gegessen werden.


Zubereitungszeiten:

Kochen: 5 Minuten

Mikrowelle: 7 Minuten

Grillen: 4 – 5 Minuten

Schmoren: ca. 20 Minuten

Dämpfen: ca. 8 Minuten

 

Kauf und Lagerung

Worauf muss ich beim Kauf achten?
Auberginen müssen beim Kauf eine unbeschadete und glatte Schale mit einem matten Glanz haben. Der Strunk sollte frisch und grün sein. Auf leichten Druck mit einem Finger sollte die Aubergine nachgeben.

Lagerung von Auberginen
Bewahren Sie Auberginen nicht im Kühlschrank auf, denn dort verändern sie ihre Farbe. Lagern Sie die Frucht an einem kühlen Ort, zum Beispiel in der Vorratskammer, so dass die Reifung auf natürliche Weise fortgesetzt werden kann. Dann sind sie einige Tage haltbar.

Serviertipps

  • Gerichte mit Zwiebeln, Tomate, Paprika und italienischen Kräutern
  • Scheiben Aubergine in Weißwein mit Knoblauch, Thymian und Petersilie gedünstet
  • Scheiben in Ausbackteig gewendet und frittiert
  • Gefüllt mit Gehacktem oder Reis und gar gedünstet mit Tomatensauce
  • Längliche Scheibe, mit (Oliven-)Öl bestreichen und im Ofen gegrillt