Zutaten

  • 200 g gekochte Kichererbsen
  • 200 g Möhren, fein geraspelt
  • 200 g Zucchini, fein geraspelt
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • Handvoll Kräuter (Petersilie, Schnittlauch)
  • 1 EL Tahini
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 EL Sesam
  • 1 Ei
  • mind. 50 g Paniermehl
  • Olivenöl
  • Pfeffer und Salz

Auch beim Grillen gibt es tolle vegetarische Alternativen. Wie zum Beispiel diese Gemüse-Burger aus Kichererbsen, geriebenen Möhren und Zucchini. Sie schmecken köstlich mit einem gegrillten Brötchen, Salat und Avocado. Optional kann man Joghurtsoße, Zwiebeln und süße Chilisoße dazu servieren (Rezept siehe unter Tipps).

Total votes: 55

Zubereitung

  • Zucchini reiben und die Feuchtigkeit herausdrücken.
  • Dann mit Kichererbsen, gehackten Zwiebeln und Kräutern, 1 EL Tahini, Kreuzkümmel und dem Ei pürieren, so dass eine grobe Paste entsteht.
  • Einen EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die geriebenen Möhren ca. 5 Minuten leicht darin anbraten.  
  • Die Möhrenschnitzel, Semmelbrösel und Sesam zu der Paste geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Masse zu nass ist, noch einige Semmelbrösel hinzufügen.
  • Aus der Masse vier Kugeln formen und diese eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Anschließend vier Hamburger daraus formen. 
  • Die Burger mit Olivenöl bestreichen und auf einer Alufolie (mit Löchern) von jeder Seite circa 5 Minuten grillen.

Tipps des Autors

Dazu passt hervorragend eine Joghurtsoße: 80 ml griechischen Joghurt mit etwas Orangensaft und einem Esslöffel Tahini mischen. 

Mit ein paar roten Zwiebelringen und etwas Chilisauce garniert servieren!

Andere Nutzer wählten ähnliche Rezepte.

Immer auf dem neuesten Stand ?