Zutaten

  • 1 Mini-Romanasalat
  • 150 g Bulgur
  • 3 Snackgurken
  • 3 Eiertomaten
  • Frische Kräuter (Petersilie, frische Minze, Dill)
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • Granatapfelkerne

Dressingzutaten

  • Saft von 1 Zitrone
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Das Geheimnis dieses Taboulés sind feiner Bulgur und frische Kräuter. Gemischt mit frischem Gemüse und Granatapfelkernen wird das Taboulé in einem knackigen Blatt von Ramanasalat serviert.

Total votes: 805

Zubereitung

  • Bereiten Sie den Bulgur gemäß Packungsanleitung zu.
  • Schneiden Sie die Gurken und die Tomaten (ohne die Samen) in kleine Würfel. 
  • Für das Dressing Zitronensaft, Olivenöl und gepressten Knoblauch mischen. 
  • Die frischen Kräuter hacken.
  • Gemüse, Kräuter, Granatapfelkerne und das Dressing zum Bulgur geben und gut vermischen. 
  • Mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen. 
  • Nehmen Sie den Romanasalat und füllen Sie das Taboulé in die Romanasalatblättern. 

Tipps des Autors

Dieses Taboulé kann als Vorspeise oder Beilage serviert werden und es macht sich hervorragend auf dem Büfett.

Wer keine Granatapfelkerne mag, kann diese weglassen oder durch ein anderes Gemüse, wie Oliven oder Paprika, ersetzen.

Probieren Sie auch diese Spitzkohlsalat mit Zuckerschoten und Romanasalat.

Andere Nutzer wählten ähnliche Rezepte.

Immer auf dem neuesten Stand ?