Zutaten

  • 2 gekochte Rote Bete Knollen
  • 2 Möhren
  • 1 Knollensellerie
  • 1 Zucchini
  • 3 EL Öl
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • 1 Dose Tomaten
  • 100 g geriebener Käse
  • Frische Petersilie zum Garnieren
  • Salz und Pfeffer
  • Extra: Ofenfeste Form für den Airfryer

Im Airfryer lassen sich viel mehr Dinge zubereiten, als Sie vielleicht denken. Im Grunde ist er genauso vielseitig wie ein Ofen, nur dass die Heißluftfritteuse etwas praktischer und schneller ist. 

Dieses Ratatouille ist ein tolles Beispiel für ein Gemüserezept aus dem Airfryer. Statt Auberginen und Tomaten haben wir für das Ratatouille Zucchini, Rote Bete, Knollensellerie und Möhren verwendet. Das verleiht dem Gericht ein ganz anderes Aussehen, einen sehr aromatischen Geschmack und es kommt Abwechslung auf den Teller. Grundlage ist wie bei jedem Ratatouille eine Tomatensauce, in der das geschnittene Gemüse, normalerweise gebacken, hier im Airfryer frittiert wird. Eine einfache und leckere Variation des klassischen Rezepts!

Total votes: 60

Zubereitung

  • Rote Bete, Möhren, Knollensellerie und Zucchini in Scheiben schneiden. Dabei darauf achten, dass die Möhren und der Knollensellerie etwas dünner geschnitten sind als die Zucchini und Rote Bete.
  • Das Speiseöl mit Oregano und Knoblauchpulver in einer Schüssel zu einem Dressing vermischen.
  • Die Dosentomaten in eine Auflaufform geben, die in den Airfryer passt. 
  • Eine Handvoll geriebenen Käse darüber streuen. Dann das gesamte geschnittene Gemüse abwechselnd in die Auflaufform schichten und das Dressing darüber träufeln.
  • Die Auflaufform mit dem Ratatouille in der Heißluftfritteuse bei 180 °C für 20-30 Minuten garen. Gelegentlich prüfen, ob das Gemüse gar ist. Restlichen geriebenen Käse dazugeben und weitere zwei Minuten garen.
  • Das Ratatouille aus der Heißluftfritteuse nehmen und mit frischer Petersilie garnieren. 
  • Mit Risotto oder knusprigem Brot servieren.

Tipps des Autors

Mehr Informationen zum Airfryer bekommst du hier

Immer auf dem neuesten Stand ?