Zutaten

  • 2 Kohlrabi
  • 1 rote (Spitz)paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Bund Möhren
  • 1 Gurke
Total votes: 93

Wenn der kleine Hunger kommt… und der Appetit auf Süßigkeiten, Chips und Kekse Überhand nimmt…. wäre es doch eigentlich viel besser, einen gesunden Obst- oder Gemüse-Snack zu essen!

Dieses beiden Dips, Rote Bete-Kavier und Avocado-Hummus, können Sie sehr gut vorbereiten und ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Sie brauchen dann nur frisches Gemüse, wie Kohlrabi, Möhren, Gurken und Paprika zu schneiden. Sie können aber auch jedes andere Gemüse probieren. 

Zubereitung

  • Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. 
  • Paprika und Möhren in Streifen schneiden.
  • Gurke in Scheiben schneiden.

Rote Bete-Kaviar:

4 Rote Bete (gekocht) 
1 TL Kümmel 
300 g Kichererbsen (gekocht oder aus der Dose) 
1 Knoblauchzehe 
2 TL Zimt 
3 EL Zitronensaft 
2 EL Olivenöl 
Salz und Pfeffer 

  • Für den Rote Bete-Kavier die Rüben schälen und in Stücke schneiden.
  • Den Kümmel in einer fettfreien Pfanne rösten. 
  • Rote Bete und Kümmel mit Kichererbsen, Knoblauch, Zimt, Zitronensaft und Olivenöl mixen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Avocado-Hummus:

300 g Kichererbsen (gekocht oder aus der Dose)
2 Avocado
3 EL Olivenöl
1 1/2 EL Tahin 
3 EL Limettensaft 
1 Knoblauchzehe
1 TL Kümmel 
2 EL frischer Koriander 
Salz und Pfeffer 
1/2 TL Chiliflocken 

  • Für den Avocado-Hummus Kichererbsen mit Avocado, Olivenöl, Tahin, Limettensaft, klein geschnittenem Knoblauch, Kümmel und frischem Koriander in einen Mixer geben. 
  • Wenn der Hummus nicht glatt genug ist, noch etwas Olivenöl oder Wasser hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Den Hummus vor dem Servieren mit Chiliflocken garnieren. 

Das Snackgemüse mit den beiden Dips servieren. 

Tipps des Autors

Diese vegetarischen Dips schmecken toll als Vorspeise oder als Snack zu einem Bier oder einem Glas Wein. 

Ihrer Kreativität sind bei der Zubereitung keine Grenzen gesetzt: Probieren Sie die Dips doch mal mit Radieschen, Rettich oder Zucchini.

Immer auf dem neuesten Stand ?