Zutaten

  • 2 Tassen geriebene Zucchini
  • 1 Tasse Babyspinat
  • 4 EL geröstete Pinienkerne
  • 1/2 Tasse geriebener Parmesan
  • 1 1/2 Tasse frischer Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen, geschält und zerkleinert
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Schwarzer Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl

Autor dieses Rezepts

Emile

Hobbykoch

Weiterlesen

Zucchini ist ein tolles, sehr vielseitiges Sommergemüse. Auch in einem Pesto kann man sehr gut Zucchini hinzufügen. Dieses Pesto-Rezept schmeckt wie ein reines Basilikumpesto, ist aber vollgepackt mit zusätzlichem Gemüse. Spinat sorgt für zusätzliche Nährstoffe und ein leuchtendes Grün und die geriebene Zucchini bringt eine tolle Konsistenz. 

Total votes: 54

Zubereitung

  • Zucchini fein reiben. Möglichst viel Wasser aus der Zucchini entfernen. Dafür die Zucchinimasse in ein sauberes Geschirrtuch wickeln und ausdrücken.
  • Pinienkerne in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten. Gut aufpassen und die Pfanne leicht schütteln – es dauert nur 2-3 Minuten bis die Pinienkerne leicht gebräunt sind.
  • Zucchini mit Spinat, Pinienkernen, Parmesan, Basilikum sowie Knoblauch, Salz und Pfeffer in ein Gefäß geben. Mit einer Küchenmaschine oder einem Stabmixer zu einer dicken Paste pürieren.
  • Dann das Olivenöl tröpfchenweise hinzufügen, bis das Pesto die gewünschte Konsistenz hat.

Tipps des Autors

Die Menge der einzelnen Zutaten ist flexibel und kann dem eigenen Geschmack angepasst werden. 

Lagerung:

Wenn Sie das Pesto nicht sofort komplett essen, geben Sie es in ein Glas und bedecken Sie es mit einer dünnen Schicht Olivenöl, bevor Sie es verschließen. Dies verlangsamt die Oxidation. Im Kühlschrank hält sich das Pesto bis zu einer Woche.

Serviertipps:

  • mit Nudeln und kurzgebratenen Kirschtomaten
  • zu Gnocchi
  • als Beilage zu Salzkartoffeln
  • als würziges Salatdressing
  • auf einem Sandwich
  • als Pizzagrundierung
  • als Dip zu Crackern oder Rohkost
  • zu gegrilltem Hähnchen
  • auf einem Spiegelei

Andere Nutzer wählten ähnliche Rezepte.

Immer auf dem neuesten Stand ?