Zutaten

  • 1 Piel de Sapo-Melone
  • 100 g schwarze Oliven (Kalamata)
  • 150 g Mini-Mozzarellakugeln
  • 100 g Walnüsse
  • 1,5 EL Agavensirup (oder Honing)
  • 3 Zweige Minze
  • 3 EL Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer

Melonen gehören zum Sommer dazu und die Piel de Sapo-Melone erfreut sich dabei immer größerer Beliebtheit. 

Für diesen Melonensalat werden mit dem Kugelausstecher Melonenkugeln geformt und mit marinierten Mozzarellakugeln kombiniert. Dazu kommen noch Oliven und karamellisierte Walnüsse. Egal ob als Snack oder als Beilage - sieht toll aus und schmeckt superlecker.  

Total votes: 6

Zubereitung

  • Die Piel de Sapo Melone halbieren. Verwenden Sie einen Kugelausstecher (oder einen Löffel), um so viele Kugeln wie möglich aus beiden Hälften zu formen. Legen Sie die Kugeln bis zur Verwendung beiseite.
  • Die Oliven halbieren, wenn sie sehr groß sind.
  • Mozzarellakugeln in eine Schüssel geben und mit 2 EL Olivenöl und etwas frischen Pfeffer marinieren.
  • Die Walnüsse in einer beschichteten Pfanne mit einem großzügigen Schuss Agavensirup anrösten. Passen Sie auf, dass die Nüsse nicht anbrennen.
  • Die Minzblätter waschen und in feine Streifen schneiden.
  • Die Piel de Sapo- und die Mozzarellakugeln auf vier Schüsseln verteilen und die restlichen Zutaten darübergeben. 

Tipps des Autors

Wem es zu aufwendig ist, Kugeln zu formen, der kann auch Scheiben oder Würfel aus der Melone schneiden.

Statt Mozzarella können Sie auch klassischen Feta verarbeiten.

Piel de Sapo-Melonen haben eine grüne, leicht schrumpelige Haut und weißes, süßes Fruchtfleisch. Die Haut der Melone erinnert ein wenig an eine Krötenhaut. Daher stammt auch ihr Name: „Piel“ = Haut und „Sapo“ = Kröte. 

Andere Nutzer wählten ähnliche Rezepte.

Immer auf dem neuesten Stand ?