Zutaten

  • 6-8 mittelgroße Wirsingblätter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 orangefarbene Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 2 EL Olivenöl
  • Paprika rosenscharf
  • ¼ TL Chiliflocken
  • 200 g gekochte und geschälte Rote Bete-Knollen
  • 1 EL Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 g Feta (9 % Fett absolut)

Autor dieses Rezepts

MKrüger

MKrüger

Hobbykoch

Ich liebe Farben und alles was bunt ist finde ich super.... Weiterlesen

Diese gefüllten Wirsingblätter können als Wrap oder als saftige Gemüsebeilage serviert werden. Mit dem kräftig, grünen Blatt und der leuchtend roten Füllung sind sie ein perfektes Weihnachtsessen.

Total votes: 3

Zubereitung

  • Wirsingblätter waschen, putzen und in kochendem Salzwasser 3–4 Minuten blanchieren, kalt abschrecken, herausnehmen und trocken tupfen.
  • Blätter auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Die dicken Blattrippen flachdrücken bzw. herausschneiden.
  • Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  • Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und klein schneiden.
  • Öl in einer breiten Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten dünsten, Paprika hinzugeben dabei immer wieder umrühren. Mit Paprika und Chiliflocken würzen.
  • Gekochte und geschälte Rote Bete-Knollen in feine Stifte schneiden.
  • In die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze unter ständigen rühren etwa 5 Minuten darin andünsten. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  • Mit Tomatenmark abschmecken.
  • Fetakäse in kleine Stücke schneiden.
  • Paprika, Rote Bete und Feta auf den Wirsingblättern verteilen. Die gegenüber liegenden Seiten der Blätter leicht einschlagen und das Ganze zu Rouladen aufrollen und wenn gewünscht mit Holzstäbchen fixieren.

Tipps des Autors

Die Wirsing-Wraps schmecken auch geschmort in einer Tomatensoße lecker!

Andere Nutzer wählten ähnliche Rezepte.

Immer auf dem neuesten Stand ?