Zutaten

  • 500 g Sweet Palermo Spitzpaprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Dose Tomaten (250 g)
  • 250 g Polentagrieß
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 100 g Butter
  • 150 g Parmesan
  • 100 g (Taggiasca) Oliven (kleine Oliven ohne Stein)
  • 1 Dose Sardellen in Öl
  • 2 EL Balsamicoessig
  • Einige Basilikumblätter zum Garnieren

Autor dieses Rezepts

Martijn Korving

Martijn Korving

Küchenchef / Restaurant

Ik ben een gepassioneerd kok! Weiterlesen

Peperonata ist ein klassisches italienisches Schmorgericht aus Paprika, Tomaten und Zwiebeln - das ist Comfort Food vom Feinsten. Wir haben in diesem Rezept Sweet Palermo Spitzpaprika verwendet, weil sie viel süßer als andere Paprika ist. Außerdem hat sie weniger Kerne und die Zubereitung ist somit viel einfacher. Zur Peperonata servieren wir Polenta und Sardellen (alternativ Hähnchenbruststreifen oder Halloumi).

Die Zubereitung wird im Video unten gezeigt!

Total votes: 143

Zubereitung

  • Paprika in ca. 1 x 6 cm große Streifen schneiden. 
  • Olivenöl und Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Gewürfelte Zwiebel und gehackten Knoblauch darin anbraten, bis die Zwiebel weich ist. Das dauert ca. 10 Minuten.
  • Mit Pfeffer und einer Prise Salz abschmecken. Den Deckel auf die Pfanne legen und bei schwacher Hitze ca. 15 min kochen. Gelegentlich umrühren.
  • Tomaten dazugeben, umrühren und ohne Deckel 30 - 40 min köcheln. Gelegentlich umrühren und die Tomaten zerkleinern.
  • Die Peperonata ist fertig, wenn die Sauce eingedickt ist. Abschmecken und gut mit Salz würzen.
  • Für die Polenta Hühnerbrühe zum Kochen bringen und den Maisgrieß darin glattrühren.
  • Butter und geriebenen Parmesan dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Polenta in die Auflaufform geben und abkühlen lassen. Dann in Rechtecke schneiden und in einer heißen Pfanne mit einer dünnen Schicht Olivenöl knusprig braten.
  • Sardellen abtropfen lassen, Oliven in Scheiben schneiden.
  • Peperonata auf den Polentastücken anrichten und mit Sardellen, Oliven, Balsamico und Basilikumblättern garnieren.

Tipps des Autors

Sweet Palermo® bekommst du bei REWE.

Wer keine Sardellen mag, kann sie durch gebratenen Halloumi oder Hähnchenbruststreifen ersetzen. 

Immer auf dem neuesten Stand ?