Zutaten

  • 500 g Rote Bete (entspricht 6 golfballgroßen Rüben)
  • 250 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Zweige Thymian
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 1,5 TL Salz
  • 250 ml Rotwein trocken
  • 150 ml Wasser
  • 1 EL Butter

Dressingzutaten

  • Maronenpürree: 400 g Maronen (vorgekocht)
  • 200 g Sahne
  • Salz nach Geschmack

Autor dieses Rezepts

Tina Kollman

Tina Kollman

Salatblogger

Mein Name ist Tina Kollmann, Doktorandin in Theoretischer Chemie, Dozentin und Foodbloggerin – das Gesicht hinter leckerundco.de.Fleißiges Küchen-Bienchen, kreative Selbermacherin,... Weiterlesen

Gemüse steckt voller Überraschungen! Wer hätte gedacht, dass man Rote Bete so exquisit zubereiten kann? Bei diesem Rezept werden sie im Ofen mit Rotwein und Kräutern gebacken und auf Maronepürree angerichtet. Ein echtes Festessen!

Total votes: 3

Zubereitung

  • Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Rote Bete gründlich waschen und die beiden Enden abschneiden. Sie müssen nicht geschält werden.
  • Zwiebeln in Halbringe schneiden, Knoblauchzehen grob hacken.
  • Alles zusammen mit Wein, Wasser, Kräutern und Gewürzen in eine Auflaufform mit Deckel geben. Butter in Flocken darauf verteilen und im Ofen für ca. 90 Minuten zugedeckt schmoren.
  • Dann den Deckel abnehmen und solange schmoren lassen, bis die Flüssigkeit etwas einreduziert aber noch nicht komplett verdampft ist, denn diese dient als Sauce.
  • Maronen mit Salz und Sahne in einem kleinen Topf aufkochen und für ca. 10 Minuten köchen lassen. Dann mit einem Pürierstab glatt pürieren.
  • Maronenpürree mit der geschmorten Roten Bete, Rotweinzwiebeln und Soße auf zwei Tellern anrichten.
  • Nach Belieben mit Kräuterzweigen dekorieren.

Tipps des Autors

Wer keine Maronen bekommt, kann auch Kartoffelpürree zubereiten. Dann die Kartoffeln schälen, klein würfeln und in Salzwasser gar kochen. Sahne und Salz hinzugeben und zerstampfen.

Andere Nutzer wählten ähnliche Rezepte.

Immer auf dem neuesten Stand ?