Zutaten

  • 1 l Wasser
  • 200 ml Weißweinessig
  • 225 g Honig
  • 3 Zweige Thymian
  • 4 Lobeerblätter
  • 10 g Salz
  • 10 g Schwarzer Pfeffer
  • 350 g Frühlingszwiebeln
  • 400 g Möhren
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 2 Zweige Estragon
  • 20 kleine Cornichons
  • 1 EL Dill

Autor dieses Rezepts

Rossio

Rossio

Küchenchef / Restaurant

Hallo, wir kommen vom Restaurant Rossio in Delft.... Weiterlesen

Selber eingelegtes Gemüse ist etwas ganz Besonderes!  Es bleibt im Kühlschrank mindestens eine Woche lang frisch und es schmeckt superlecker zu Fleisch, Antipasti oder in einem Salat.

Total votes: 205

Zubereitung

  • Wasser mit Essig, Honig, Thymian, Lorbeerblättern, Pfeffer und Salz zum Kochen bringen. 
  • Gelbe und rote Paprika in Streifen schneiden, Möhren in 3 cm dicke Scheiben schneiden. Beides in den Sud geben und ca. 20 min köcheln lassen. 
  • Frühlingszwiebeln in 3 cm Stücke schneiden, ebenfalls zufügen und weitere 10 min bei schwacher Hitze kochen. 
  • Das Gemüse zusammen mit den Cornichons in eine Schüssel geben und schnell mit Eiswasser abkühlen. 
  • Wenn es abgekühlt ist, Dill und Estragon zufügen und in einem verschließbaren Gefäß im Kühlschrank lagern.

Tipps des Autors

Probieren Sie das Rezept mal mit Blumenkohl, Weißkohl oder kleinen Zwiebeln – für noch mehr Abwechslung auf dem Menüplan.

Andere Nutzer wählten ähnliche Rezepte.

Rübstiel-Pesto

Rübstiel-Pesto

Average 3 of 5 stars
Leos Tomatenmarmelade

Leos Tomatenmarmelade

Average 3 of 5 stars

Immer auf dem neuesten Stand ?