Manch einer denkt bei "Gurke" direkt an seinen letzten Griechenlandurlaub, in dem er in der schwülen Abendluft auf der Terrasse einen Sirtaki, einen Ouzo und eine große Schale Tzaziki genossen hat. Dies ist aber nur eins von vielen herrlichen Gerichten, die man aus Gurken machen kann. Das Tolle an dieser prallen, saftigen, grünen Frucht ist, dass man sie ganz einfach, aber auch sehr kompliziert zubereiten kann. Denn nur kurz geschält und direkt aus der Hand gegessen ist sie bereits eine unwiderstehliche Delikatesse. Doch auch als Smoothie, als Partysnack oder eben als Salat bietet sie unzählige Kombinationsmöglichkeiten.

 

Zubereitung

Zunächst die Endstücke der Gurke entfernen. Dann können Sie die Gurke sowohl geschält als auch ungeschält auf vielfältige Art verarbeiten: Sie können sie raspeln, in Scheiben oder Würfel schneiden oder mit einem speziellen Löffel kleine Kügelchen formen. Seien sie kreativ!


Zubereitungszeiten:

Kochen: 10 Minuten

Mikrowelle: 4 – 5 Minuten

Schmoren: 15 Minuten

Dämpfen: ca. 15 – 20 Minuten

 

 

Kauf und Lagerung

Worauf muss ich beim Kauf achten?
Kaufen Sie nur Gurken, die sich kräftig anfühlen und eine unbeschädigte, glänzende Schale haben.

Wie lagere ich Gurken am besten?
Die Gurke ist eine Frucht, die am besten an einem kühlen Ort aufbewahrt wird (12 °C) – allerdings nicht im Kühlschrank, denn dort ist es zu kalt zum Nachreifen. Gut gelagert hält sich die Gurke mindestens eine Woche.

 

 

Serviertipps

  • Im Salat als Scheiben oder Kügelchen, zusammen mit Tomate, Zwiebel, Olive und Feta
  • Gerichte mit Curry
  • Geraspelt in Dipsaucen, mit Knoblauch und griechischem Joghurt
  • Gurkenscheiben auf Brot mit Käse
  • Gurkenscheiben auf Brot mit Schinken, Ei und Tomate