Zutaten

  • Bulghur Weizen
  • Olivenöl
  • Zitroenensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie (glatt oder kraus)
  • Tomaten
  • Gurke
  • Rote Zwiebel
  • Hummus
  • Lammsteak
  • Marokkanische Gewürzmischung

Dressingzutaten

  • Naturjoghurt
  • Frische Minze
  • Gurke
  • Knoblauchzehe
  • Zitronensaft
Total votes: 10

Meine Frau und ich lieben exotische Rezepte. Das Tabouleh schmeckt einfach toll (besonders zum Grillen) und es ist eine gute Alternative zu einem Blattsalat. In Kombination mit dem marokkanisch gewürztem Lamm und Hummus wird aus dem Tabouleh eine gesunde, ausgewogene Mahlzeit.

Zubereitung

Bei unserem Rezept gibt es keine festen Mangenangaben, so kann man den Salat beliebig variieren und immer wieder experimentieren.  

  • Für die Zubereitung des Bulghurs rechnen Sie pro Person 1/4 Tasse. Bedecken Sie den Bulghur mit ausreichend kochendem Wasser und geben Sie Salz, Pfeffer, einen großzügigen Schuss Olivenöl und etwas Zitronensaft dazu und mischen Sie das Ganze. Mit Plastikfolie abdecken und am besten über Nacht kalt stellen.
  • Dann Bulghur mit einer Gabel mischen und viel grob gehackte Petersilie untermischen.
  • Die Samen aus den Tomaten (ca. 1 Tomate pro Person) entfernen und würfeln. Die Gurke (ca. 6-7 cm pro Person) in kleine Stücke schneiden. Zwiebel fein würfeln. Das Gemüse unter den Bulghur mischen.
  • Noch etwas Olivenöl und Zitrone zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gut mischen.
  • Das Lamm mit einer marokkanischen Gewürzmischung einreiben. Am besten ca. 30 Minuten ruhen lassen. Dann bei hoher Hitze medium grillen. Etwas ruhen lassen und anschließend in dünne Scheiben schneiden. 
  • Für das Dressing Minze grob hacken, die Gurke entkernen und fein hacken. Beides unter den Joghurt mischen. Mit gepresstem Knoblauch und Zitronensaft abschmecken.
  • Hummus in die Mitte eines großen Tellers geben. Tabouleh ringförmig darum anrichten, Lammfleisch darauflegen. Das Dressing entweder über das Fleisch gießen oder separat reichen.

Tipps des Autors

Das Tabouleh kann auch ohne Fleisch serviert werden und man auch anderes Gemüse, wie zum Beispiel Paprika oder Oliven, untermischen. Es schmeckt besonders gut zum Barbecue.

Want to stay up-to-date? Subscribe to our newsletter!