Zutaten

  • 20 g Salz
  • 1 l Wasser
  • 1 Bund Möhren
  • 6 Zweige Dill
  • 2 EL Senfkörner
  • 1 Glas (sterilisiert)

Ich bin ein großer Fan von eingelegtem Gemüse. In einem meiner Lieblingsrestaurants in Middelburg (Nl) gehört zu fast jedem Gericht, etwas Eingelegtes. Ich dachte immer Einkochen wäre sehr kompliziert, aber das ist es gar nicht! Wichtig ist nur, dass alles sauber ist und die Einmachgläser sterilisiert sind. Siehe die Tipps unten.

Diese eingelegten Möhren sind eine großartige Ergänzung zu einer Käse- oder Wurstplatte. Besondere Würze geben hier der Dill und die Senfkörner, man kann aber auch Knoblauch, Ingwer und Chili hinzufügen.

Total votes: 8

Zubereitung

  • Bereiten Sie zuerst eine Sole aus Wasser und Salz, bis sich das Salz vollständig aufgelöst hat.
  • Geben Sie die Möhren, Dill und Senfkörner in das Einmachglas.
  • Gießen Sie die Sole hinein, bis die Karotten bedeckt sind.
  • Das Glas verschließen und einen Monat an einem Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung bei konstanter Temperatur gären lassen.
  • Öffnen Sie die Einmachgläser zwischendurch einige Male, um zu überprüfen, wie der Fermentationsprozess abläuft. Beim Öffnen sollte Luft (mit einem schön frischen, säuerlichen Duft) entweichen und Blasen nach oben steigen. Nach etwa drei Monaten sind die Möhren optimal, sie werden mit der Zeit immer saurer.

Tipps des Autors

Tipps zur Reinigung/ Sterilisation der Gläser:

  1. Die Einmachgläser müssen ganz sauber sein.
  2. Füllen Sie einen großen Topf mit Wasser und stellen Sie die Gläser so hinein, dass sie vollständig bedeckt sind.
  3. Das Wasser zum Kochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Nehmen Sie die Gläser vorsichtig mit einer Küchenzange aus dem Topf. Lassen Sie sie kopfüber auf einem sauberen Geschirrtuch trocknen.
  5. Die Deckel und Ringe der Einmachgläser ebenfalls sterilisieren, indem Sie sie kurz in kochendes Wasser tauchen.

Immer auf dem neuesten Stand ?