Spitzpaprika Sweet Palermo gibt es in rot, gelb und orange. Sie zeichnen sich durch ihren besonders süßen Geschmack aus. Die "normale" Blockpaprika hat einen Brixgehalt (Messwert für natürlichen Zuckergehalt) von 7. Die Sweet Palermo hat einen Brixwert von 9-10. Dieser hohe Zuckergehalt ist in vielen unabhängigen Tests bestätigt worden. Ein anderer wichtiger Vorteil im Vergleich zu Blockpaprika ist die wesentlich dünnere Haut. Dadurch ist sie leichter bekömmlich und empfindliche Menschen haben weniger Probleme bei der Verdauung. 

Zubereitung

Waschen, oberen Deckel abschneiden und die Samen entfernen.

Kauf und Lagerung

Worauf muss ich beim Kauf von Spitzpaprika achten?

Die Früchte müssen eine feste glatte Schale ohne Beschädigungen haben.

 

Lagerung von Spitzpaprika:

Lagern Sie die Spitzpaprika am besten an einem kühlen Ort (12 °C) auf, aber nicht im Kühlschrank. Die Paprikafrüchte müssen noch etwas nachreifen. Eine zu kalte Lagerung behindert diesen Prozeß. Gut gelagert, halten sich Paprika eine Woche.

Serviertipps

  • gefüllt z.B. mit Hackfleisch
  • als ganze Frucht gegrillt
  • Im Ofen gebacken
  • in Salaten
  • roh als süßer Snack, mit Dip
  • als Brotbelag
  • gekocht als Suppe
  • Im Auflauf