Brokkoli ist ein beliebtes Gemüse, das mit dem Blumenkohl verwandt ist. Es gibt jedoch außer der Farbe noch weitere Unterschiede. Vom Brokkoli isst man die noch geschlossenen Blütenknospen, während man beim Blumenkohl noch nicht voll entwickelte Blütenknospen verzehrt. Zudem ist Brokkoli kleiner als Blumenkohl und hat eine offenere Struktur. Brokkoli besteht aus kleinen grünen Blütenknospen mit einem dicken Strunk. Der Geschmack ähnelt dem des Blumenkohls, ist aber feiner und würziger. Brokkoli enthält reichlich Vitamin C und Mineralstoffe.

Zubereitung

Waschen Sie den Brokkoli und entfernen Sie den unteren Teil des Strunkes. Schälen Sie den Strunk bis kurz vor die Röschen und schneiden Sie ihn in Scheiben oder, falls Sie ihn ganz lassen wollen, schneiden Sie ihn mit einem Messer ein. So werden die Stielenden gleichzeitig mit den Röschen gar. Teilen Sie die Blume in einzelne Röschen. Den Brokkoli in etwas Wasser mit Salz vier bis acht Minuten bissfest kochen.


Zubereitungszeiten von Brokkoli:

Kochen: 3 Minuten

Anbraten: 5 - 6 Minuten

Mikrowelle: 4 - 5 Minuten

Frittieren: ca. 2 Minuten

Schmoren: 5 - 7 Minuten

Dämpfen: ca. 6 Minuten

Kauf und Lagerung

Einkaufstipps für Brokkoli:
Der Brokkoli sollte beim Kauf eine feste Struktur und eine kräftig grüne Farbe haben. Kaufen Sie keinen Brokkoli, wenn er bereits anfängt sich gelblich zu verfärben.

Lagerung von Brokkoli:
Brokkoli hält sich foliert im Kühlschrank zwei bis drei Tage.

Serviertipps

  • Anbraten mit Zwiebeln und Champignons
  • In einer Lasagne oder einem Nudelgericht
  • Blanchieren und einem Salat mit hartgekochtem Ei und Tomate beifügen
  • Püriert in einer Bouillon für eine wunderbare Suppe
  • Mit zerlaufenem alten Käse oder Brie servieren
  • In einer Brokkolikäsetorte