Zutaten

  • 1/2 kg kernlose Wassermelone
  • 1/2 kg Tomaten
  • 1/2 Gurke
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 grüne Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Zwiebel
  • 4 Scheiben Brot

Dressingzutaten

  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL (Weißwein)Essig
  • Salz
  • Wasser

Autor dieses Rezepts

Chef Orielo

Chef Orielo

Salatblogger

Ich liebe es, in meiner Küche mediterrane Zutaten (Olivenöl, Brot, Früchte, Gemüse) zu verarbeiten. Gemüse ist die Grundlage meiner Küche – sowohl bei Salaten als auch bei Saucen, Stir-fries ... Weiterlesen
Total votes: 12

Gazpacho ist eine traditionelle, andalusische kalte Suppe aus Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Olivenöl, Essig und ein wenig Brot.

Diese Gazpacho wird zwar nach unserem authentischen andalusischen Rezept gekocht, allerdings mit Wassermelone! Die Wassermelonen-Gazpacho ist super erfrischend und perfekt für heiße Sommertage. Sie werde sie lieben…

Weiter unten können Sie sich ein Video (in Spanisch) ansehen, wo die Zubereitung der Gazapcho gezeigt wird und ein kleiner Trick zu sehen ist, wie man Wassermelonen einfach schneiden kann.

Zubereitung

  • Schneiden Sie die Wassermelone.
  • Das Gemüse (mit Ausnahme der grünen Paprika) schälen bzw. waschen und kleinschneiden. Ein paar Zwiebel- und Gurkenwürfel sowie etwas Wassermelone zum Garnieren beiseite stellen.
  • Das geschnittene Gemüse (außer die Wassermelone) in einem Blender zerkleinern.
  • Dann Wassermelone zufügen und mischen.
  • Brotscheiben zufügen (je nachdem wie dick oder dünn sie die Gazpacho bevorzugen, weniger Brot verwenden).
  • Öl und Essig mit Salz mischen und zur Suppe geben.
  • Vor dem Servieren 2 bis 3 Stunden kühlen.
  • Grüne Paprika klein schneiden und mit den beiseite gestellten Zwiebel- und Gurkenwürfel mischen. Zur Suppe reichen.
  • Aus der restlichen Wassermelone kleine Kugeln stechen und damit die Suppe garnieren.
  • Optional können Sie noch ein paar frische Croutons zubereiten und zur Suppe geben.

Tipps des Autors

Dieses Rezept ist ein Tribut an die fantastischen, frischen Produkte aus dem spanischen Almería .

Schauen Sie sich die Zubereitung auf you tube an.

Want to stay up-to-date? Subscribe to our newsletter!