Zutaten

  • 150 g Feta
  • 2-3 EL Milch
  • 5 Marmande-Fleischtomaten
  • 100 g Cherrytomaten
  • 100 g rote Johannisbeeren
  • Frischer Basilikum und Oregano zum Garnieren
  • Pfeffer und Salz

Dressingzutaten

  • 15 g Basilikum
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Honing
  • Pfeffer und Salz

Manchmal ist es eine einzige Zutat, die ein Gericht einzigartig macht. Das trifft auf diese Marmande-Tomate, eine französische Fleischtomate, auf jeden Fall zu: Sie ist schön fest, saftig, etwas süß und ein wenig säuerlich. Dadurch ist sie die perfekte Salatzutat. Der Star des Rezepts, die Tomaten, werden mit einer Feta-Creme und einem Honig-Basilikum-Dressing kombiniert. Dazu wird frisches Baguette serviert. So können Sie in Windeseile ein Top-Menü zaubern. 

Total votes: 102

Zubereitung

  • Die Zutaten für das Dressing in einen hohen Messbecher geben und mit dem Stabmixer zu einem Dressing verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Feta, 2 EL Milch und etwas Pfeffer in einen hohen Messbecher geben und mit einem Stabmixer zu einer cremigen Masse verarbeiten. Evtl. noch etwas mehr Milch hinzufügen.
  • Zwei Marmande-(Fleisch)tomaten in Scheiben und drei in Spalten schneiden. 
  • Einen Teil der Kirschtomaten halbieren, den Rest ganz lassen.
  • Die Feta-Creme in eine Schüssel geben und die Tomaten und Johannisbeeren darauf verteilen. 
  • Mit den frischen Kräutern garnieren und das Dressing darüber verteilen. 
  • Schmeckt köstlich mit Baguette.

Tipps des Autors

Die Marmande-Tomate ist eine französische Fleischtomate. Du bekommst sie bei REWE.

Beim Kauf der Marmande-Tomaten solltest du darauf achten, dass sie eine glänzende, rote Farbe mit einem Hauch von Grün in der Nähe der Krone haben. Tomaten sollte man generell kühl lagern (ca. 12 °C), aber nicht im Kühlschrank! Dort wird der Nachreifeprozess gestört und der Geschmack leidet. 

Marmande-Tomaten schmecken frisch von der Hand in den Mund. Sie eigenen sich aber auch zum Backen im Ofen. Da bekommen sie eine herrlich saftige Konsistenz und ein volles Aroma. Probier' doch mal die gefüllten Ofentomate mit Risoni-Nudeln.

 

Immer auf dem neuesten Stand ?