Zutaten

  • 1 roter Eichblattsalat oder anderer rotblättriger Salat
  • 200g (bunte) Kirschtomaten, in Spalten geschnitten
  • 1/2 Salatgurke
  • ca. 200 g geräuchertes Forellenfilet

Dressingzutaten

  • 1 TL süßer Senf
  • 3-4 TL Weißweinessig oder Zitronensaft
  • 2 TL Olivenöl (Native Extra)
  • 100 g Vollmilch-Joghurt
  • 2 TL frisch geriebener Meerrettich
  • 1 Prise Zucker

Autor dieses Rezepts

Na Jitrách

Na Jitrách

Küchenchef / Restaurant

Im beschaulichen Örtchen Semice, etwa 30 km vor den Toren Prags, befindet sich das Restaurant Na Jitrách. Weiterlesen
Total votes: 89

Ein frischer Salat, der durch das Forellenfilet sehr gut sättigt.

Zubereitung

  • Für das Dressing Senf und Essig mit einem Stabmixer verrühren, anschließend Öl nach und nach unterheben. Joghurt, Zucker und Meerrettich mit einem Schneebesen verrühren. Für ca. 30 min. ruhen lassen.
  • Tomaten vierteln. Salat in mundgerechte Stücke teilen.
  • Den Salat in 2 Portionen teilen. Dressing noch einmal kurz verrühren und einen Teil des Dressings mit einer Portion des Salats mischen. Sofort auf einem Teller anrichten und mit dem verbleibenden Salat, den bunten Tomaten- und Gurkenstückchen garnieren (leicht mit Öl und Essig abschmecken).
  • Zuletzt Forellenstückchen darüber verteilen und das restliche Dressing darüber tropfen. Wer will kann auch bisschen Salz hinzugeben, ist jedoch aufgrund des hohen Salzgehaltes des Fisches meist nicht notwendig. 
  • Sofort servieren.

Tipps des Autors

Wer kein Forellenfilet mag kann auch Lachs, Hähnchenbrust oder vegetarisch -gekochte Eier, Mozzarella- verarbeiten.

Immer auf dem neuesten Stand ?