Zutaten

  • 250 g mehligkochende Kartoffeln
  • 150 g Knollensellerie
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Öl
  • ca. 800 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Rucola
  • 100 g Creme fraiche
  • 50 g frisch gehobelter Parmesan
  • Pfeffer aus der Mühle

Autor dieses Rezepts

Love my Salad after work

Love my Salad after work

Gesundheitsexperte/Pädagoge

Wir sind Arbeitskollegen die sich hin und wieder freitags nach der Arbeit treffen, um gemeinsam Salate zuzubereiten. Uns interessiert alles rundum gesunde Ernährung und natürlich alles was mit... Weiterlesen
Total votes: 1

So bleiben Kräuter frisch!
Am besten wickelt man Kräuter in ein feuchtes Tuch und lagert sie im Gemüsefach des Kühlschranks. Kräuterbündel kann man auch gut in ein Glas Wasser stellen.

Zubereitung

1. DIe Kartoffeln und den Sellerie schälen und würfeln. Die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Zusammen in einem Esslöffel heißem Öl glasig anschwitzen, die Kartoffeln und den Sellerie zugeben und mit Brühe ablöschen. Etwa 15 Minuten leise köcheln lassen.

2. Den Rucola waschen, putzen, einige Blätter grob hacken und zum Garnieren beiseitelegen. Den Rest in Salzwasser kurz blanchieren. Abschrecken, ausdrücken und mit dem restlichen Öl und wenig kaltem Wasser fein pürieren.

3. Das Kartoffel-Sellerie-Gesmisch ebenfalls fein pürieren. Die Sahne zufügen und je nach gewünschter Konsistenz noch ein wenig einköcheln lassen oder Brühe ergänzen. Die Creme fraiche mit der Hälfte des Parmesans und dem Rucolapüree unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Suppe auf Schälchen verteilen und mit dem Rucola bestreut servieren.

Want to stay up-to-date? Subscribe to our newsletter!