Zutaten

  • 300 g Sushi-Reis
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 EL Reisessig + etwas für die Avocado
  • 3 EL Kokosraspeln + etwas zum Garnieren
  • 4 Frühlingszwieblen
  • ½ Kopf Salanova
  • 300 g Räucherlachs
  • 2 EL Sojasoße
  • ½ Chilischote
  • 8 Radieschen
  • 1 Avocado
  • 125 g Wakame-Salat (Algensalat)
  • 1 Dose Mais (150 g)
  • 1 EL Sesamsamen

Poké Bowl sind ein typisches in Streetfood in Hawaii – sie bestehen aus frischem, gewürfelten Fisch, kombiniert mit Sushireis, frischem Salat, Noriblättern und Sesam. Diese Version wird mit Räucherlachs, cremiger Avocado und zarten Salanova-Blättern zubereitet. 

Total votes: 77

Zubereitung

  • Den Reis gemäß Packungsanleitung kochen.
  • Reisessig und Kokosraspeln unter den warmen Reis mischen und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebel schräg in Ringe schneiden und 2/3 davon mit dem Reis vermischen.
  • Salat in Streifen schneiden.
  • Den Lachs in ca. 1 cm große Würfel schneiden und etwas Sojasauce darübergeben.
  • Chilischote entkernen, fein hacken und mit dem Lachs mischen.
  • Radieschen in dünne Scheiben schneiden.
  • Avocado entkernen, schälen und in Würfel schneiden. Mit etwas Reiswein beträufeln, damit sie nicht braun werden.
  • Abgekühlten Reis in eine Schüssel geben und Salat, Lachs, Radieschen, Avocado, Wakame-Salat und Zuckermais darauf anrichten.
  • Mit dem Sesam und der restlichen Frühlingszwiebel garnieren.

 

 

Immer auf dem neuesten Stand ?