Zutaten

  • 150 g Manitoba Mehl (alt. Typ 550)
  • 100 g Weizenmehl
  • 4 g (Bier)hefe
  • 25 g Zucker
  • 150 ml warmes Wasser
  • 30 ml extra natives Olivenöl
  • 10 g Salz
  • 200 g Büffelmozzarella
  • 30 g Kapern
  • 4 EL Sonnenblumenkerne
  • 150 g Cherrytomaten
  • extra natives Olivenöl
  • Pfeffer und Salz
  • frischer Basilikum

Pizza Bianca oder „weiße Pizza“ wird ohne Tomatensoße zubereitet. Stattdessen wird der Pizzateig mit Mozzarella, Ricotta, Creme fraiche oder Frischkäse bestrichen und anschließend nach Geschmack belegt.

Total votes: 63

Zubereitung

  • Die beiden Mehlsorten und die Hefe in einer Schüssel gut mischen. 
  • Zucker, warmes Wasser und das Olivenöl langsam hinzufügen.
  • Mischen Sie die Zutaten gut mit einer Gabel und geben Sie das Salz hinzu.
  • Dann den Teig kneten bis sie einen klebrigen Ball erhalten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 10 Minuten weiter kneten, bis der Teig weich und elastisch ist.
  • Den Teig in eine Schüssel mit etwas nativem Olivenöl extra geben, mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig soll sich ungefähr verdoppeln, das dauert ca. 1 Stunde.
  • Teilen Sie den Teig in 8 Teile zu je ca. 80-90 Gramm. Rollen Sie kleine Pizzen auf einem mit Pergamentpapier bedeckten Blech aus. Geben Sie einen Spritzer Olivenöl darauf und backen Sie die Böden ca. 15 Minuten bei 190 °C bis sie goldbraun sind.
  • Mit Büffelmozzarella, gewaschenen und halbierten Kirschtomaten, Kapern, Sonnenblumenkernen, Pfeffer und Basilikum belegen, etwas Olivenöl daraufgeben und servieren.

Tipps des Autors

Manitoba-Mehl gibt dem Teig Festigkeit und verträgt lange Gehzeiten. Es wird speziell für Brote verwendet und eignet sich auch sehr gut für Pizzateig.

 

Andere Nutzer wählten ähnliche Rezepte.

Immer auf dem neuesten Stand ?