Zutaten

  • je 1/2 Kopf roter und grüner Salanova®-Eichblattsalat
  • 1 Gurke
  • 250 g Garnelen
  • 125 g Sojasporssen
  • ca. 15 g frische Minzblätter
  • 1 rote Chili-Schote

Dressingzutaten

  • 2 Limetten
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL brauner Zucker
  • Salz und Pfeffer
Total votes: 5

Probieren Sie doch mal diesen frischen grünen Salanova®-Salat, verfeinert mit zarten Garnelen und einem fruchtigen Limette-Minze-Dressing. Planen Sie eine Grillparty? Der Salat schmeckt auch toll als Beilage zu selbst zubereiteten, gegrillten Garnelenspießen (Rezept siehe unten).

Zubereitung

  • Mit dem Salanova®-Schneider oder einem Messer jeweils die Hälfte des Strunk aus den Salatköpfen entfernen. Blätter waschen und trocknen. 
  • Gurke in Scheiben schneiden, Garnelen grillen und Chilischote in sehr feine Würfel schneiden.
  • Salat, geschnittenes Gemüse, die Hälfte der Minze und Sojasprossen in einer Schüssel mischen. 
  • Für das Dressing Schale von einer Limette fein reiben, dann Saft ausdrücken. Den Limettensaft mit Öl, gepresstem Knoblauch, Zucker und der anderen Hälfte der Minze pürieren. Limettenschale zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Das Dressing über den Salat geben. Die zweite Limette achteln und damit den Salat garnieren.
  • Wenn Sie möchten können Sie zu dem Salat auch selbst zubereitete Garnelenspieße reichen. Erwärmen Sie dafür eine Pfanne (oder den Grill). Mischen Sie 250 g Garnelen mit den gehackten Grünteilen einer Frühlingszwiebel, 2 fein gehackten Knoblauchzehen, 2 TL frisch geriebenen Ingwer, 1 TL Chili-Pfeffer, 1 TL Meersalz, und 1 TL Sonnenblumenöl. Weiche Sie die Holzspieße 30 min in Wasser ein. Spießen Sie dann die Garnelen auf und grillen Sie diese 2-4 Minuten pro Seite oder bis sie rosa sind. Direkt mit dem Salanova®-Salat servieren.

Tipps des Autors

Serviertipp: Sie mögen gerne einen knackigen Salat? Dann fügen Sie eine handvoll grob gehackter Cashewkerne hinzu.  

Aufbewahrungstipp: Entferen Sie mit dem Salanova®-Schneider nur die eine Hälfte des Strunks, so dass die anderen Blätter zusammenbleiben. Die verbleibende Hälfte des Salatkopfes hält sich in einer Plastiktüte im Kühlschrank gut frisch.

Want to stay up-to-date? Subscribe to our newsletter!