Sellerie! Habe ich deine Aufmerksamkeit oder fängst du gerade an zu gähnen?

Man könnte meinen, dass dieses Gemüse fade ist. Aber frisch verzehrt, soll das nicht so sein. Wenn du immer noch einen Ansporn brauchst zu diesen hellgrünen Stangen zu greifen, dann wähle gute Begleitzutaten und du wirst Sellerie jeden Tag essen können.

Nehmen wir zum Beispiel die Sellerie-Pizza. Viele Menschen würde Erdnussbutter in Kombination dazu wählen, aber ein Freund von mir vertilgt Sellerie als Pizzabelag, zusammen mit Würstchen, Äpfeln und Käse. Auf der Stelle rümpfe ich die Nase. Stattdessen nehme ich Tomaten als Grundlage und streue Sellerie und Mozzarella darauf, abschließend Basilikum. Lecker!
Zum Thema Belag von merkwürdigen und verrückten Pizzen; hast du jemals Zimtapfel und Schokolade probiert? Mein Lieblings Winter-Nachtisch (siehe Bild).

Wenn wir gerade von Nachtisch sprechen; ein Rezept, in Pompeji entdeckt, besteht aus geröstetem, zerhacktem Sellerie aus dem Ofen, serviert mit Honig und gemahlenem Pfeffer.

Offenbar haben die Römer Kränze aus Sellerie getragen, um sich vor einem Kater zu bewahren. Sellerie wird auch in Verbindung mit Senkung des Blutdrucks und Bekämpfung von Krebs genannt. Also schnapp dir zur entsprechenden Jahreszeit ein frisches Bündel und fang an zu mampfen!

Wenn du immer noch drauf bestehst keinen Sellerie zu essen, benutze ihn zumindest um deinen nächsten Bloody Mary umzurühren.

Und wenn du noch Sellerie übrig hast, wickel ihn stramm in Plastikfolie ein und lege ihn für den nächsten Tag in das Gemüsefach deines Kühlschranks.

Der hohe Wassergehalt von Sellerie macht ihn auch ideal zum entsaften – probiere es zusammen mit Roter Beete.

Welche Salatzutat ist dein Lieblings-Pizzabelag?

Kommentare